zur Übersicht
28.09.2020
sarahthomas

Neuer Online-Kurs zum Thema SIDS Tourismus vom 12.10-29.11.2020

Kleine Inselentwicklungsländer (SIDS) sehen sich zahlreichen Herausforderungen im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung und nachhaltigen Lebensunterhalt für ihre Bevölkerung gegenüber. Für sie spielt der Tourismus in Bezug auf ihre Wirtschaft eine übergeordnete Rolle, da er zu einer der am schnellsten wachsenden Sektoren der Welt zählt. Doch er birgt auch gewisse Risiken für die fragilen Ökosysteme. Darüber hinaus sind viele SIDS aufgrund ihrer geographischen Lage und ihrer Größe nur eingeschränkt wettbewerbsfähig innerhalb der Tourismusbranche. Um diese Nachteile auszugleichen sind gut formulierte Richtlinien, Vorschriften und Normen erforderlich bei deren Einführung politischen Entscheidungsträgern eine herausragende Rolle zukommt, um einen Übergang zu nachhaltigem Tourismus zu fördern.

Sie sind ein/e politische Entscheidungsträger*in, studieren eine Disziplin, die das Thema nachhaltigen Tourismus berührt oder arbeiten für eine im Tourismussektor tätige NGO? Dann ist der neue Online-Kurs SIDS Tourismus für Sie genau das Richtige, denn er bietet eine interdisziplinäre Perspektive auf nachhaltigen Tourismus und führt die Teilnehmenden in ein breites Spektrum touristischer, aber auch politikbezogener Themen ein. So werden z.B. wichtige Richtlinien, Vorschriften und Standards von SIDS beleuchtet und nachhaltige Tourismusstrategien und –maßnahmen sowie politische Maßnahmen, Initiativen und Programme diskutiert.

Darüber hinaus kommen Sie in diesem Kurs mit Gleichgesinnten in Kontakt, haben Gelegenheit Ideen, Meinungen und Wissen auszutauschen und diskutieren gemeinsam über die aktuelle Tourismuspolitik. Anhand von praktischen Beispielen und unter der Beteiligung von internationalen Expert*innen zeigen wir Ihnen Möglichkeiten zur Verbesserung der Tourismusentwicklung in den wichtigsten sogenannten „Kleinen Entwicklungsländern (SIDS)“.

Dafür haben wir verschiedene Medien erstellt (Handbücher, Videos, interaktive Aufgaben), die Sie sowohl in die theoretische als auch die praktische Perspektive einführen. Sie dienen als Grundlage für die weiteren Überlegungen und den Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden. Im Laufe des Kurses wird von allen Teilnehmenden ein Projektpapier erstellt, das den Schwerpunkt des Kurses darstellt. Ziel ist es, für verschiedene Destinationen in kleinen Inselstaaten Szenarien zur nachhaltigen Tourismusentwicklung zu entwerfen und mit den Co-Lernenden zu teilen.

Am Ende haben Sie neben neuem Wissen auch neue Kompetenzen erworben, die eine Übertragung des Gelernten in Ihre eigene Praxis ermöglichen.

Das kostenlose Angebot läuft über sieben Wochen und hat einen Workload von ca. vier Stunden pro Woche. Bei erfolgreicher Teilnahme wird Ihnen bei Abschluss ein Zertifikat ausgestellt. Da der Kurs in englischer Sprache stattfindet, sollten Sie gute Englischkenntnisse mitbringen. Vorwissen in für das Themenfeld relevanten Fachrichtungen (z.B. Entwicklungspolitik, Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften) sind von Vorteil.

Hier gehts zur Kursumgebung

zur Übersicht