teilen

Zusammenfassung

Kulturpolitik ist im Gegensatz zu anderen Politikfeldern mit vergleichsweise wenig Geld ausgestattet und gilt nicht als ein besonders machtvolles Ressort, wenn es nach Wahlen um die Besetzung von Ministerposten geht. Und trotzdem kann (oder könnte) Kulturpolitik eine großen Einfluss auf die gesellschaftliche Entwicklung ausüben. In seinem Beitrag geht Robert Peper darauf ein, wie Kulturpolitik zur Geltung kommen kann, wenn sie die Digitalisierung als Chance begreift, gesellschaftlichen Wandel zu gestalten.

Zur Person Robert Peper ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Postdoktorand am Institut KMM und freiberuflicher Netzwerkforscher. Zuvor arbeitete er u.a. bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. in Bonn, wo er den ersten Landeskulturbericht Nordrhein-Westfalens mitkoordinierte und an einer Kulturentwicklungsplanung für die Landeshauptstadt Düsseldorf beteiligt war.

mehr lesen

weniger lesen

Inhalt

Inhalt wird geladen
Episode 7: "Die digitale Transformation des Kulturmanagements" – Kulturpolitik
Informationen

Veröffentlicht am

October 13, 2019

Autor*innen

Dr. Robert Peper

Prof. Dr. Martin Zierold

Sabina Sabovic

Lizenz

CC BY-SA

Medientyp

MPEG-4 Video

LRMI-Metadaten
Name
Episode 7: "Die digitale Transformation des Kulturmanagements" – Kulturpolitik
Autor*innen
Dr. Robert Peper
Prof. Dr. Martin Zierold
Sabina Sabovic
Lizenz
CC_BY_SA

Metadaten

Veröffentlicht am

November 26, 2019

Sprachen

Deutsch

Autor*innen

Dr. Robert Peper

Prof. Dr. Martin Zierold

Sabina Sabovic

Lizenz

CC BY-SA

LRMI Metadaten

Anzeigen

Tags

teilen