Zusammenfassung

Dem Thema Extended Reality (XR), zu dem auch Augmented Reality zählt, wird Relevanz für das Lehren und Lernen zugeschrieben. Breite und Tiefe der tatsächlichen Bedeutung sind allerdings noch offen (vgl. exemplarisch Brown et al. (2020), S. 30). Die Verbreitung von XR ist noch zu gering, um verlässliche Aussagen treffen zu können.

Zu den größten Herausforderungen für die Verbreitung von XR zählt zum einen, dass sich die verwendete Technik in die existierenden Praktiken der Lehrenden einfügen muss. Zum anderen sollte sie nicht teurer sein sollte als bereits bestehende Alternativen. Weiterhin muss es Lernenden ermöglicht werden, Erfahrung im Umgang mit XR zu sammeln. Als Empfehlung lässt sich diesbezüglich ableiten, dass Lehrenden und Lernenden eine kostenlose Technik zur Verfügung gestellt werden kann, um damit zu experimentieren (vgl. Pomerantz (2019), S. 33-35).

Mit der Software "H5P AR Scavenger" können Lehrende und Lernende Erfahrungen im Umgang mit Augmented Reality sammeln. Dazu können sie grafische Marker erzeugen, die im physischen Raum verteilt und mit der Software über die Kamera eines Geräts (typischerweise eines Smartphones) erkannt werden können. Dadurch lässt sich zum einen das Kamerabild mit 3D-Modellen überlagern. Zum anderen können multimedial aufbereitete Informationen wie interaktive Videos gezeigt oder Quizaufgaben angestoßen werden.

Für die Software wurde auf das H5P (vgl. https://h5p.org) zurückgegriffen. H5P ist im deutschen Lehr-Lernbetrieb an Schulen und Hochschulen bereits weit verbreitet, so dass viele Lehrende und Lernende damit bereits vertraut sein dürften. H5P setzt auf offene Standards und kann ohne Installation weiterer Programme im Browser von Smartphones oder Desktoprechnern verwendet werden. Es entstehen somit keine Anschaffungskosten für weitere Hard- oder Software. Zudem steht H5P selbst, wie „H5P AR Scavenger“, unter einer offenen Lizenz und kann bei Bedarf von anderen Personen angepasst und erweitert werden.

mehr lesen

weniger lesen

Inhalt

Informationen

Veröffentlicht am

August 06, 2020

Sprachen

Deutsch

Englisch

Autor*innen

Oliver Tacke

Lizenz

MIT License

URL

https://www.olivertacke.de/labs/2020/08/02/arrrrrr-ar/

LRMI-Metadaten
Name
H5P Inhaltstyp für Augmented Reality
Autor*innen
Oliver Tacke
Sprachen
Deutsch
Englisch
Systemkompatibilität
Javascript
Eigenschaften Inhalt
H5P
Lizenz
MIT
Eigenschaften Inhalt
H5P

Metadaten

Veröffentlicht am

August 06, 2020

Sprachen

Deutsch

Englisch

Autor*innen

Oliver Tacke

Lizenz

MIT License

LRMI Metadaten

Anzeigen

Tags

Ähnliche Materialien

Material
H5P für eLearning Autorinnen und Autoren
H5P ist eine freie und quelloffene Software zum Erstellen von interaktiven Lehr- und Lerninhalten für das Web. Sie bietet viele unterschiedliche Werkzeuge, die es Autorinnen und Autoren ermöglicht, ihre Open Educational Resources oder sonstiges eLearning Material zu gestalten, zu erweitern oder bestehende Inhalte zu verändern. In dieser Lerneinheit werden beispielhaft 3 Werkzeuge, die H5P u.a. anbietet, herausgegriffen und am Beispiel jener erläutert, wie interaktive Lernmaterialien mit dem online Editor von H5P erstellt werden können. Das Tool „Course Presentation“ bietet die Möglichkeit, eine Präsentation zu erstellen, die z.B. Quizze, Multiple Choice Fragen oder Audio Podcasts beinhaltet. Mit „Interactive Video“ können Videos erstellt werden, die mit Hilfe von interaktiven Elementen die Lernenden motivieren und aktivieren. Das Tool „Timeline“ wird benutzt, wenn ein Zeitstrahl attraktiv und interaktiv gestaltet werden soll.
Material
Beyond the Screen – Lehrmaterialien für Maker
Das Angebot von Beyond the Screen, einer Lehr- und Lernplattform für Maker und alle, dies werden wollen, beinhaltet auch zusammengestellte Lehrmaterialien und Anleitungen für eine kuratierte Auswahl an Projekten zum selber Nachbauen oder für Projektarbeit in Gruppen. Neben Schritt-für-Schritt-Anleitungen für unsere Starterprojekte zum Nachbauen und einem leicht verständlichem Einstieg in die wichtigsten Komponenten des Arduino-Bastelns, gibt es zudem noch Beiträge, welche sich mit dem Thema "Maker" auf einer Meta-Ebene befassen und die damit einhergehenden Arbeitshaltung, sich anhand von praktischen Erfahrungen gewisse Fähigkeiten und Skills selbst zu erarbeiten, von unterschiedlichen Seiten betrachten. Videointerviews mit den damaligen Projektteilnehmern, sowie die gesammelten Beiträge zum Ausdrucken, runden das theoretische Angebot ab, und sind unter der Kategorie "Verstehen" zusammengefasst. Mit diesem Angebot wollen wir es Interessierten, Lehrenden und Kreativen ermöglichen, einen leichten Einstieg in das Thema Maker zu bekommen, soweit notwendig, und gleichzeitig einen Fundus an Materialien und Werkzeugen zur Gestaltung eigener Workshops und Projektarbeit zur Verfügung stellen.
Material
AR für Lehrprojekte in der Wirtschaftsinformatik
Der neue Zukunftstrend heißt Augmented Reality. Hat das was mit den Augen zu tun? Naja, irgendwie schon. Der Mensch sieht mit den Augen nicht nur die tatsächliche Umgebung so wie sie eben ist, sondern zusätzliche virtuelle Abbildungen. Damit wird die Realität durch zwei- oder dreidimensionale Projektionen erweitert. Wenn wir zusammen auf dem Campus der Universität Hamburg stehen, projiziert die Microsoft HoloLens die Elbphilharmonie als Hologramm in mein Blickfeld. Ich erlebe eine Kombination aus realer und virtueller Welt. Das ist meine Augmented Reality.