Zusammenfassung

In dem Projekt „Sustainable Futures“ wurde ein Blended- Learning-Szenario konzipiert, das teilnehmenden Studierenden ermöglicht, selbstständig in interdisziplinär zusammengesetzten Teams ein selbst gewähltes Thema der Nachhaltigkeit zu bearbeiten und oer inter- und transdisziplinär erstellen zu können. Gerahmt von drei Präsenzveranstaltungen erhielten die Studierenden Unterstützung durch Fachexpertise on demand, Teamkrisen-Support on demand, bereitgestellte Online-Arbeitsräume, monodisziplinäre Fachforen und Tutorials zur Erstellung von Videos (Konzept, Videodreh, Equipment, Videoschnitt).

mehr lesen

weniger lesen

Inhalt

Konzeptentwicklung: Von der Idee zur Story
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC-BY-NC

LRMI-Metadaten
Name
Konzeptentwicklung: Von der Idee zur Story
Lizenz
CC_BY_NC
Konzeptentwicklung: Von der Story zum Filmformat
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC-BY-NC-SA

LRMI-Metadaten
Name
Konzeptentwicklung: Von der Story zum Filmformat
Lizenz
CC_BY_NC_SA
Montagetechnik
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC-BY-NC-SA

LRMI-Metadaten
Name
Montagetechnik
Lizenz
CC_BY_NC_SA
Kamerabedienung - Sony PXW-X70
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY

LRMI-Metadaten
Name
Kamerabedienung - Sony PXW-X70
Lizenz
CC_BY
Kurzanleitung - Sony PXW-X70
Informationen

Veröffentlicht am

January 09, 2018

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY

Medientyp

PDF

LRMI-Metadaten
Name
Kurzanleitung - Sony PXW-X70
Lizenz
CC_BY
Videodreh
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC-BY-NC

LRMI-Metadaten
Name
Videodreh
Lizenz
CC_BY_NC
Nachbearbeitung: Schnelldurchlauf (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Schnelldurchlauf (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 1 - Projekt anlegen (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 1 - Projekt anlegen (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 2 - Material schneiden (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 2 - Material schneiden (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 3 - Material sichten (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 3 - Material sichten (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 4 - Split Screen (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 4 - Split Screen (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 5 - Audio (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 5 - Audio (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY
Nachbearbeitung: Kapitel 6 - Blenden (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 6 - Blenden (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 7 - Farben (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 7 - Farben (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 8 - Geschwindigkeit (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 8 - Geschwindigkeit (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 9 - Text (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 9 - Text (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA
Nachbearbeitung: Kapitel 10 - Export (Adobe Premiere)
Informationen

Veröffentlicht am

September 17, 2017

Autor*innen

Keine Autor*innen angegeben

Lizenz

CC BY-SA

LRMI-Metadaten
Name
Nachbearbeitung: Kapitel 10 - Export (Adobe Premiere)
Lizenz
CC_BY_SA

Metadaten

Veröffentlicht am

January 09, 2018

Sprachen

Deutsch

Autor*innen

Mirjam Braßler

Dr. Ivo van den Berk

Dr. Arnd Holdschlag

Matthias Otto

Pamela Annecke

Adele Kruse

Lizenz

CC-BY-NC

LRMI Metadaten

Anzeigen

Tags

Ähnliche Materialien

Material
Sustainable Futures - Nachhaltige Zukunftsperspektiven
In dem Projekt „Sustainable Futures“ wurde ein Blended-Learning-Szenario konzipiert, das teilnehmenden Studierenden ermöglichte, selbstständig in interdisziplinär zusammengesetzten Teams ein selbst gewähltes Thema der Nachhaltigkeit zu bearbeiten und OER inter- und transdisziplinär erstellen zu können. Gerahmt von drei Präsenzveranstaltungen erhielten die Studierenden Unterstützung durch Fachexpertise on demand, Teamkrisen-Support on demand, bereitgestellte Online-Arbeitsräume, monodisziplinäre Fachforen und Tutorials zur Erstellung von Videos (Konzept, Videodreh, Equipment, Videoschnitt).
Material
oHMint: Höhere Mathematik für MINT-Studierende – Onlinekurs und Lernplattform – Basiseinheit Differenzialrechnung
Projektleitung: Prof. Dr. Ingenuin Gasser Das Ziel des oHMint-Projekts ist die Entwicklung einer Online-Lernplattform zur Mathematikausbildung für Studierende der MINT-Studiengänge an deutschen Hochschulen. Auf dieser Lernplattform werden Materialien zur Zusammenstellung eines Kurses bereitgestellt. Diese sind inhaltlich und didaktisch aufeinander abgestimmt und ermöglichen einen variablen Einsatz sowohl hinsichtlich ihrer inhaltlichen Breite wie auch Tiefe. Aus der oHMint-Plattform können zeitgemäße Kurse zur hochschulmathematischen Ausbildung in natur-, ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern bis zum Bachelorniveau einfach aufgebaut werden. Im aktuellen oHMint-Pilotprojekt der HOOU wurde die Basiseinheit Differenzialrechnung erstellt. Dabei standen neue didaktische Herangehensweisen und innovative Aufgabentypen im Zentrum, deren Design sich möglichst stark an den Bedürfnissen der Zielgruppe orientiert. Das OMB+ Konsortium - ein Zusammenschluss von 14 deutschen Hochschulen - hat in den vergangenen fünf Jahren bereits den Online Brückenkurs Mathematik OMB+ erstellt. Er wird von über 50 deutschen Hochschulen und wissenschaftlichen Organisationen verwendet. Diese Erfahrung bildet eine wichtige Grundlage für die Entwicklung von oHMint. Die Verankerung des oHMint-Projektes in einer Vielzahl deutscher Hochschulen liefert eine vielversprechende Ausgangsbasis für eine breite Akzeptanz und Verwendung des Endprodukts. Eine vorläufige Version der Basiseinheit Differentialrechnung wird im Wintersemester 2018/19 an der HafenCity Universität Hamburg, TU Braunschweig und TH Ingolstadt eingesetzt. Das Pilotprojekt wurde weitestgehend durch die HOOU finanziert. Durchgeführt wurde es gemeinsam von der Universität Hamburg und der HafenCity Universität Hamburg (HCU). Durch den HCU-Projektleiter Prof. Dr. Thomas Schramm erfolgte dort im WiSe 2018/19 auch der erste Testeinsatz des Prototypen. Die technische Umsetzung übernahm die integral-learning GmbH.
Material
MikiE und Extremophile
Dieses Material ist im Rahmen des Lernangebots MikiE entstanden und widmet sich der spannenden Welt der extremophilen Mikroorganismen, kurz: den Extremophilen. Hierzu stellen sich viele Fragen, z.B. "Was sind überhaupt Extremophile?" "Wo findet man Extremophile?", "Wie kultiviert man Extremophile im Labor?" und "Wie lassen sich durch Extremophile industrielle Prozesse optimieren?" Auf diese und viele andere Fragen wird in der ersten Einheit von MikiE eingegangen. Die einzelnen Kapitel der Einheit bestehen sowohl aus informativen Texten als auch aus Grafiken, Video und abschließenden Quizzes. Sie lassen sich in einem Online-Wiki nutzen, bearbeiten und als PDF auswerfen. In einer interaktiven und kollaborativen Online-Lernumgebung können die Teilnehmenden mit diesem Wissen in virtuellen Teams an der Entwicklung eines Prozessplans zum Einsatz von Extremophilen in der Industrie arbeiten. Ihr Ziel ist es hierbei, industrielle Prozesse durch Extremophile umweltverträglicher zu gestalten.