Das erwartet dich

100% online
1
Seite
ohne Vorbildung

Zusammenfassung

In dem Projekt „Sustainable Futures“ wurde ein Blended- Learning-Szenario konzipiert, das teilnehmenden Studierenden ermöglicht, selbstständig in interdisziplinär zusammengesetzten Teams ein selbst gewähltes Thema der Nachhaltigkeit zu bearbeiten und oer inter- und transdisziplinär erstellen zu können. Gerahmt von drei Präsenzveranstaltungen erhielten die Studierenden Unterstützung durch Fachexpertise on demand, Team-krisen-Support on demand, bereitgestellte Online-Arbeitsräume, monodisziplinäre Fachforen und Tutorials zur Erstellung von Videos (Konzept, Videodreh, Equipment, Videoschnitt). Die Ergebnisse dieser Arbeiten finden sich auf dem Projektblog unter dem Header "Mitdenken", wo über eine Kommentarfunktion auch die Möglichkeit zum Austausch gegeben wird. Unter dem Header „Mitgestalten“ finden sich auch die videobasierten Tutorials als Grundlage für die Erstellung eigener Drehbücher und Videos zum Thema Nachhaltigkeit. Was ist Ihr Thema der Nachhaltigkeit?

mehr lesen

weniger lesen

Inhalt

Sustainable Futures: Zugehörige Materialien

Methodik

Grundlage ist die Nutzung eines inter- und transdisziplinären Potenzials zur Identifikation und Elaboration von Lösungsansätzen gesellschaftlich relevanter Schlüsselprobleme aus dem Themenfeld der Nachhaltigkeit. Die Themen aus der aktuellen Nachhaltigkeitsdebatte sind komplex: nachhaltige Ernährung, nachhaltige Integration Geflüchteter, nachhaltiger Konsum usw. Jede wissenschaftliche Disziplin hat eigene Methoden, Theorien und Wissensbestände um die Welt genauer zu ergründen. Dabei ist jede Disziplin auf bestimmte Bereiche beschränkt. Eine wissenschaftliche Disziplin allein wird die Probleme der Welt nicht lösen können. Deshalb bedarf einer gemeinsamen Arbeit zwischen verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Um die Probleme wirklich ganzheitlich anzugehen, braucht es nicht nur das Wissen von Wissenschaftlerinnen, sondern auch das von Bürgerinnen. Deshalb ist uns sehr wichtig, Bürgerinitiativen, Vereine und Aktive vor Ort miteinzubeziehen. Gemeinsam haben wir die Möglichkeit ganz neue und innovative Ideen zu entwickeln.

mehr lesen

weniger lesen

Lernziele

Im Rahmen des Blended-Learning Angebots erlernen die Teilnehmenden:

  • kollaborative, inter- und transdisziplinäre Erstellung von Open Educational Resources (OER) in Form von Videos und digitalen Skripten zum Thema Nachhaltigkeit
  • Förderung der Fach-, Methoden-(Medien-), Selbst- und Sozialkompetenz, der interdisziplinären Kompetenz und der Nachhaltigkeitskompetenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Im Rahmen der Materialien (Selbstlernangebot) erlernen die Teilnehmenden:

  • Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen aus dem Bereich "Nachhaltigkeit"
  • Grundlagen zur Erstellung eigener Videos (Konzept, Videodreh, Equipment, Videoschnitt)

mehr lesen

weniger lesen

Nähere Informationen

Veröffentlicht am

September 15, 2017

Sprachen

Deutsch

Autor*innen

Mirjam Brassler

LRMI Metadaten

Anzeigen

externes Angebot besuchen

Mehr Lernangebote

Lernangebot
Libre Solar
Wie baue ich eine LibreSolar Box und kann ihre Funktionsweise verstehen?
Lernangebot
Agroforstwirtschaft
Die Agroforstwirtschaft verbindet Land- und Forstwirtschaft.
Lernangebot
ApptogoHH - App und Tour
"ApptoGoHH“ ist eine einfache, webbasierte App zur Erstellung und Teilnahme an interaktiven Touren. Die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg entwickelte die App im Rahmen eines Projektes der HOOU@UHH. Touren bestehen aus Orten, die entweder GPS-Koordinaten haben und/oder eine Reihenfolge. An den Standorten können verschiedene Inhaltselemente (Texte, Abbildungen, Links oder 360° Panoramabilder) sowie eine Aktion (Anweisung, Freitextfrage, Mehrfachauswahl) angebracht sein. Sie können Ihrer Tour unbegrenzt viele Orte hinzufügen. Durch eine festgelegte Reihenfolge können erzwingen, dass bestimmte Aktionen durchgeführt werden müssen, bevor Sie zum nächsten Standort wechseln können. Sie können auch erzwingen, dass sich ein Benutzer in der Nähe eines Standortes befinden muss, um auf seine Aktion zugreifen zu können. Wenn Sie eigene Touren erstellen, können Sie Ihre Tour auch durch ein Passwort verschlüsseln und somit einer begrenzten Teilnehmendengruppe zugänglich machen. Die App ist browserbasiert, und so unkompliziert mobil einsetzbar. Alle Inhalte mit Ausnahme von Panoramabildern werden lokal zwischengespeichert. Die Umsetzung folgender Touren stand in der Projektlaufzeit im Mittelpunkt: der Magdalene-Schoch-Hörsaal, eine Campus-Führung, eine Rechtshaus-Führung und die Zentralbibliothek Recht. Die Touren erreichen Sie hier: https://apptogohh.blogs.uni-hamburg.de/ Die App zum individualisieren finden Sie hier: https://gitlab.rrz.uni-hamburg.de/apptogohh/touren Die Anleitung dazu hier: https://gitlab.rrz.uni-hamburg.de/apptogohh/touren/blob/master/README.md