2. Softwareseitige Betrachtung des Einsatzes von Endgeräten

Endgeräte setzen sich aus zwei maßgeblichen Elementen zusammen: der Hardware, also der Gesamtheit der technisch/elektronischen/physikalischen Bestandteile eines IKT-Systems, sowie der Software, der immateriellen Information in Form von Instruktionen und Daten. Beide Begriffe stehen im engen Wechselverhältnis, da Hardware ohne Software keine Funktionen ausführen kann und Software ohne Hardware keine Umgebung zur Ausführung bereithält. Daher ist es in der Betrachtung des Einsatzes von Endgeräten im Bildungskontext essentiell, auch die Softwareseite zu betrachten, stellt sie doch die Instruktionen, Funktionen und Möglichkeiten zur Interaktion bereit. 

Wichtige Fragen hierbei sind:

  • Worin unterscheiden sich Betriebssysteme in den unterschiedlichen Klassen von Endgeräten?
  • Wie kann Software für den Einsatz im Bildungskontext klassifiziert und eingeordnet werden?
  • Welche Lizenzmodelle sind beim Einsatz von Software zu beachten?