Landbasierte Regenwassernutzung Literaturübersicht

In den ariden und semiariden Regionen der Welt ist Wasser der einschränkende Faktor für die Nahrungsmittelproduktion, insbesondere in Gebieten, in denen die regengespeiste Landwirtschaft dominiert. Regenwassernutzungssysteme haben das Potenzial, bei richtiger Konzeption eine nachhaltige Wasserquelle bereitzustellen und gleichzeitig zur Ernährungssicherheit und zur Bekämpfung von Bodenerosion und Überschwemmungsgefahren beizutragen. Daher sind landbasierte Regenwassernutzungssysteme in der Lage, die Ernteerträge erheblich zu steigern. Es werden verschiedene Techniken für die Regenwassernutzung in Mikro- und Makroauffanggebiete geprüft, wobei der Schwerpunkt auf Designfaktoren liegt, die ein funktionsfähiges System gewährleisten. Trotz des Potenzials, die landwirtschaftliche Produktivität mit Hilfe der Regenwassernutzung im Mikro- und Makroauffanggebiet zu steigern und damit die Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln zu erhöhen, ist die Umsetzung dieser Techniken unter den Landwirt*innen nicht so weit verbreitet, wie sie sein sollte.

Die aktualisierte englischsprachige Version dieser Literaturübersicht ist Teil der RUVIVAL Publication Series Volume 2

RUVIVAL Publication Series Volume 2 (PDF)