cos(h) - Collective Open Source Hardware an der HAW Hamburg

teilen
Vorschaubild

Das machen wir

Wir von der Open Source Hardware Gruppe cos(h) (Collective Open Source Hardware) sind eine offizielle Hochschulgruppe der HAW Hamburg. Wir suchen motivierte Personen, die uns bei der Entwicklung von Open Source basierten Entwicklungsprojekten unterstützen. Dabei beleuchten wir den gesamten Produktlebenszyklus als Kreislauf (cradle-to-cradle Prinizip) von der Entwicklung, Produktion über die Verwendung bis hin zum Recycling. Neben der technischen Entwicklung von Hard- und Softwarekomponenten beschäftigen wir uns auch mit dem sozioökonomischen Einsatz dieser. Dabei wollen wir interdisziplinär und international über digitale Plattformen miteinander kollabieren.

Derzeit arbeiten wir am Open Hardware Projekt ‚Libre Solar‘. Dabei handelt es sich um einen Solarladeregler sowie ein Batteriemanagementsystem, welches in Kombination mit Solarpanels und Batteriespeichern zu einer autarken Stromversorgung genutzt werden kann.

Im Rahmen unserer OER wird eine Schrittanleitung erstellt, die den/die Nutzer_in zum Nachbau einer Solarbox befähigen soll. "Wie kann ich Platinen mit SMD Bauteilen selber produzieren?" "Wie verknüpfe ich die benötigten Komponenten zu einer Solarbox?" - Diese und viele weitere Fragen werden in unserer OER beantwortet.

Gemeinsam mit der offenen Werkstatt 'Fablab St. Pauli‘ forschen wir im Bereich dezentrale Fertigungstechnik, um eine optimal skalierte Produktion von Open Hardware zu ermöglichen.

Die Entwicklung und Produktion der OER findet auf Gitlab statt, einem digitalen Kollaborationswerkzeug: collaborating.tuhh.de/cos_h.

Die Entwicklung der Libre Solar Box findet auf Github statt: /github.com/CollectiveOpenSourceHardware.

Konkret freuen wir uns über Beteiligung in den folgenden Bereichen:

Technisch:

  • Hard- und Softwareentwicklung:
    • Modularisierung des derzeitigen Platinenlayouts
    • Adaption des derzeitigen Platinenlayouts an Produktionsanforderungen aus Entwicklungsländern
    • Implementierung eines CANOpen Bussystems (Software)
    • Cloud/ Server-Anbindung
  • Produktentwicklung
  • Produktionstechnik
  • Regenerative/ Dezentrale Energietechnik

Nicht-technisch:

  • Open Source Business Development
  • Entwicklungsökonomie
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Medien- und Informationstechnik

Ansprechpartner: Michel Langhammer

Master Student (M.Sc.) Automatisierungstechnik an der HAW Hamburg

michel.langhammer(at)haw-hamburg(Punkt)de

mehr lesen

weniger lesen

Das sind wir

1 Mitglied

Beiträge

teilen