teilen
Vorschaubild

Das machen wir

Unsere formalen Ziele: Lehrkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet sollen für eine eintä-gige Fortbildung geworben werden. Diese soll sowohl Online als auch Offline, für maximal vier Gruppen, angeboten werden.

Die Lehrkräfte sollen mit der Unterstützung von Expert*innen Konzepte zur Durchführung institutionseigener Aktionstagen entwickeln. Sowohl die Fortbildungskonzepte und Materialien als auch die Konzepte der Lehrkräfte werden im Anschluss unter freier Lizenz zugänglich gemacht.

Unsere inhaltlichen Ziele: Im Rahmen der Veranstaltung werden Workshop-Formate, digitale Informationsangebote und Werkzeuge besprochen. Es werden engagierte Organisationen und Personen sowie aktuelle Orientierungsrahmen für Medienkompetenz und politische Bildung vorgestellt. Auf dieser Basis werden die individuellen Konzepte entwickelt, die die Lebensrealität der Schüler*innen berühren zur politischen und gesellschaftlichen Partizipation anregen.

Die Vernetzung mit NGOs und Expertinnen aus der Region zu fördern, um regionale Kooperation zu stärken, erweitert nicht nur das individuelle und institutionelle Netzwerk der Teilnehmerinnen. Nachhaltigkeit und die Möglichkeit, im Nachgang der Fortbildung, als Multiplikatorin zu agieren, soll einen weiteren Mehrwert für die Teilnehmerinnen schaffen. Gemeinsam werden digitale Informationsnetzwerke aufgebaut, um darauf basierend Themen für die Umsetzung zu finden.

Die Nachbearbeitung wird in Peer-to-Peer Lernzirkeln organisiert, damit sich die Teilnehmenden ge-genseitig unterstützen und vernetzen können.

mehr lesen

weniger lesen

Das sind wir

Anonym (id: a7a3) Profilbild
Anonym (id: 4659) Profilbild
Anonym (id: a55c) Profilbild
Anonym (id: af39) Profilbild
Anonym (id: 022c) Profilbild
Anonym (id: 7856) Profilbild

Hierbei kannst du uns helfen

Wir suchen:

  • Online-Angebote, die sich für Bildungsarbeit mit Schüler*innen eignen (Sekundarstufe I und II)
  • NGOs, Vereine, andere Organisationsformen und freiberufliche Personen, die mit Schulen Projekte für Partzipation und / oder gegen Diskriminierung durchführen.
  • Beispiele für gute Kampagnen, die mit wenig Geld, eine hohe Reichweite für Bildungsinhalte erzeugt haben.

mehr lesen

weniger lesen

teilen

Ähnliche Teams

Team
Hack[a|er]space an der TUHH
Für unsere HOOU-Projekte an der TUHH haben wir viele neue Tools in Betrieb genommen und gelernt, sie für unsere Zwecke bestmöglich zu nutzen. Wir haben uns vieles selber beigebracht, aber vor allem im kollegialen Austausch gemeinsam gelernt. Das war sehr effektiv und hat großen Spaß gemacht. Dieses Potential nutzen wir in unserem wöchentlichen Hack[a|er]space. Der Hack[a|er]space gliedert sich in zwei Teilen. Im ersten Teil, der Hack[a|er]space-Session von 13-14 Uhr, sind verschiedene Themen zur Entwicklung und Gestaltung von offenen Lernangeboten und der Hamburg Open Online University an der TUHH im Fokus. Falls Sie konkrete Themen interessieren, zum Beispiel zu bestimmten Lehr-Lernmethoden, dem Einsatz von Technologien in Lernformaten, der Medienproduktion oder etwas Anderem mehr erfahren wollen, geben Sie uns Bescheid und wir nehmen die Vorschläge gerne auf. Im Anschluss der Hack[a|er]space-Session (von 14-17 Uhr) wird es das gewohnte Format des offenen Hack[a|er]space geben, um neue Erfahrungen und Kenntnisse, unsere Begeisterung mit anderen zu teilen und von anderen zu lernen. Dabei gilt Bring Your Own Problem und Bring Your Own Device. Das heißt, Interessierte kommen mit einem technischen Problem an die TUHH, das sie gern mit anderen zusammen lösen möchten. Jede Sitzung ist anders und entwickelt sich im Austausch untereinander.
Team
Hacks & Tools: Hear 2 See (Beispielprojekt)
Achtung! Hierbei handelt es sich um ein Beispielprojekt für Hacks & Tools meets #OERcamp. Hier vernetzt sich das Team des angehenden Projekts "Hear 2 See". Bei der Projektidee geht es darum einen Software- und/oder Hardware Prototypen oder eine Konzept dafür zu entwickeln. Der Prototyp ist eine Art Spiel oder interaktives Werkzeug, das mit Klangsteuerung getriggert wird. Der User orientiert sich anhand von Klängen und steuert mit Klängen und/oder Lauten, in etwa nach dem Prinzip des Spieleklassikers "Senso", nur hier mit digitalen Hilfsmitteln und ggf. in einem virtuellen Raum. Das Spiel oder Werkzeug soll auf sehbeeiträchtigte Personen zugeschnitten sein, es sollte aber auch optimlaerweise nicht-sehbeeträchtigte Menschen auf Barrierefreiheit und Barrierearmut sensibilisieren.
Team
HOOU #AfterwOERk
Das HOOU #AfterwOERk - Schnuppern Sie in die Zukunft der Bildung hinein! Begeisternde Lehre braucht Energie. Laden Sie im HOOU AfterwOErk Ihren Akku auf! Treffen Sie Vordenkerinnen und versierte Praktiker, die an der Zukunft der Bildung arbeiten - und lassen Sie sich von ihnen inspirieren. Die Hamburg Open Online University (HOOU) bringt ein Format, das die Startup-Branche mit frischen Impulsen versorgt, jetzt in den Bildungsbereich. Verschaffen Sie sich in den alle zwei Monate stattfindenden Meetups spannende Einblicke in didaktische Trends, digitale Best Practice und Arbeiten mit kollaborativen Methoden. Dazu werden interessante Gäste eingeladen, die im Gespräch von ihren Erfahrungen z.B. aus den Bereichen Bildung oder Digitalisierung berichten. Im anschließenden Ideenaustausch ist auch Ihre Expertise gefragt. Sie haben Gelegenheit, sich zu vernetzen und bekommen außerdem ein Goodie mit nach Hause: Ein cooles Open-Education-Puzzlestück, das Ihnen bei der Lehre hilft, sie vielleicht bereichert oder einfach nur Spaß macht. Das AfterwOERk der HOOU findet in entspannter Atmosphäre in Räumen der Hochschule für Angewandte Wissenschaften statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die kostenlose Anmeldung ist ab 3 Wochen vor dem jeweiligen Termin hier möglich. Dort finden Sie auch detaillierte Informationen zu der entsprechenden Veranstaltung.