Wie gestalte ich eine Open Educational Resource (OER) barrierefrei?

Das erwartet dich

Exemplarische Erarbeitung am Beispiel der bereits vorhandenen OER "Forschungsfrage finden"

keine Präsenztermine
ohne Vorbildung
teilen

Zusammenfassung (Abstract)

Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung können besonders vom E-Learning in der Hochschullehre profitieren, da die Digitalisierung eine große zeitliche und örtliche Flexibilität bietet. Eine chancengleiche Teilhabe und ein diskriminierungsfreies Studium sind jedoch nur möglich, wenn die Angebote barrierefrei zugänglich sind.

Anhand eines Leitfadens und anderer Materialien stellen wir dar, wie wir die OER "Forschungsfrage finden" barrierefrei nachgearbeitet haben, wie es geht, wer davon profitiert und warum dies sinnvoll ist.

mehr lesen

weniger lesen

Methodik

Podcasts inkl. Transkripte, Videos inkl. Gebärdensprache und Untertitel, Erfahrungsbericht, Checkliste, Simualtionen, Quiz

mehr lesen

weniger lesen

Lernziele

Beschäftigte:

  • sind sensibilisiert für die Bedürfnisse von Studierenden mit Beeinträchtigung im Hinblick auf OER’s.
  • wissen, worauf Sie bei der Gestaltung barrierefreier OER’s achten müssen,
  • sehen an einem konkreten Beispiel die Gestaltungsunterschiede barrierefreier und nicht-barrierefreier Lerninhalte und erkennen selbst, was man bei der barrierefreien Gestaltung mitdenken muss

Gesundheitlich beeinträchtigt Studierende und Studierende mit nichtdeutscher Muttersprache können von der barrierefreien Version der OER „Forschungsfrage finden“ profitieren.

mehr lesen

weniger lesen

Technische Voraussetzungen

Das Lernangebot wird mit dem Internet Explorer u.U. nicht optimal dargestellt

mehr lesen

weniger lesen

Nähere Informationen

Veröffentlicht am

May 07, 2019

Sprachen

Deutsch

Autor*innen

Meike Buttenob

Marc Stoldt

LRMI Metadaten

Anzeigen

teilen
externes Angebot besuchen